Neubau
Produktionshallen
Deggendorf/Deggenau

Projektdetails

Neubau von Produktionshallen

Visualisierung (Tadeusz Stupka)

Lageplan

Fa. Streicher und Fa. Zierer investierten in die Erweiterung und Verlagerung an den Rand des Industriegebietes zwischen Hengersberger Straße und Hafen Deggenau. Die Nutzung gliedert sich in Maschinenbau, Bohrtechnik sowie Karusell- und Spezialmaschinenbau. Speziell wegen dieser Bohrgeräte war es notwendig, Werkhallen mit bis zu 20m Höhe zu errichten.Die Fertigteilkonstruktion sorgte für einen zügigen Baufortschritt der vier miteinander verbundenen Hallen mit rund 200m Länge und 25m Breite. Die verbauten Stützen maßen bis zu 25m, die größte Binderlänge betrug 28,56m.

Die Höhenstaffelung von 12m bis 20m wurde mit Rücksicht auf eine angrenzende Wohnbebauung konzipiert.

Bauherr: Max Streicher GmbH Co.KG aA
Bauort: Josef-Wallner-Straße, Deggenau/Deggendorf
Baubeginn: Oktober 2012
Fertigstellung: November 2013
Architekten: HIW Hornberger, Illner, Weny
Regierungsbezirk: Niederbayern
Typologie: Verwaltung/Produktion
Leistungsphasen: 1-8
Nutzfläche: Verwaltung/Sozialtrakt: 4.600 m²; Hallen: 21.000 m²
BRI: Verwaltung/Sozialtrakt: 21.000 m³; Hallen: 340.000 m³
Energiebedarf: (EnEV 2009) 176,4kwh/(m²a) (primär)

Unterschiedliche Geschosshöhen

Zugang Verwaltung

Ansicht von Nord-West

Luftaufnahme

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.